Einsatz: H3 – Verkehrsunfall

Datum: 26.02.2020

Uhrzeit: 20:56 Uhr

Einsatzort: Kreuzung B261/B49/L127

Einsatzstärke: 16

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1, Eitelborn 13/19-1

Wir wurden wegen eines Verkehrsunfalls mit vermutlich eingeklemmter Person alarmiert. Wie sich herausstellte war aber niemand mehr im Fahrzeug, sodass kein Einsatz für die Feuerwehr mehr erforderlich war.

Einsatz: H2 – Türöffnung

Datum: 19.02.2020

Uhrzeit: 16:15 Uhr

Einsatzort: Simmern, Am Dreesch

Einsatzstärke: 7

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1, Eitelborn 13/19-1

Der Einsatz konnte noch auf der Anfahrt abgebrochen werden. Weitere Maßnahmen waren nicht notwendig.

Einsatz: H1 – Umgestürzter Baum

Datum: 11.02.2020

Uhrzeit:

Einsatzort: Eitelborn, Keltenstraße

Einsatzstärke: 8

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1, Eitelborn 13/19-1

Ein Baum war über die Straße bis in den gegenüberliegenden Garten gefallen. Er wurde mittels Motorsäge beseitigt und die Straße anschließend noch gekehrt.

Einsatz: H1 – Umgestürzte Bäume

Datum: 11.02.2020

Uhrzeit:

Einsatzort: K113 zwischen Eitelborn und Neuhäusel

Einsatzstärke: 13

Eingesetzte Fahrzeuge: —

Es wurde gemeldet, dass Bäume auf die K113 zwischen Eitelborn und Neuhäusel gestürzt wären. Die Feuerwehr Neuhäusel, die ebenfalls im Einsatz war, konnte aber schon auf der Anfahrt nach Eitelborn dort keine umgestürzten Bäume finden. Es war also kein Einsatz erforderlich – Fehlalarm.

Einsatz: F2 – LKW-Brand

Datum: 16.1.2020

Uhrzeit: 17:13 Uhr

Einsatzort: B49 Neuhäusel Richtung Koblenz

Einsatzstärke:

Eingesetzte Fahrzeuge:

Es war ein LKW-Brand auf der B49 Richtung Koblenz gemeldet worden. Nachdem die gesamte Strecke abgefahren wurde konnte jedoch weder ein LKW noch ein Brand entdeckt werden – Fehlalarm.

Einsatz: F2 – Ausgelöste Brandmeldeanlage

Datum: 4.1.2020

Uhrzeit: 17:43 Uhr

Einsatzort: Neuhäusel, Augsthalle

Einsatzstärke: 13

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1, Eitelborn 13/19-1

Die Brandmeldeanlage in der Augsthalle hatte ausgelöst. Vort Ort konnte jedoch kein Feuer festgestellt werden – Fehlalarm.

„Ich will auch zur Feuerwehr!“ Kinder in der Feuerwehr – Ja, aber wie?

Das Ziel ist klar: Kinder sollen spielerisch an die Fragen des Brandschutzes herangeführt werden. Damit dies bereits in jungen Jahren möglich ist, haben die Feuerwehren der Ortschaften Eitelborn – Neuhäusel – Simmern zum Stichtag 01. Oktober 2019 eine gemeinsame Bambinifeuerwehr für alle Interessierten Kinder gegründet.

Ein Name für die Gruppe wurde von den 20 Kindern zwischen 6 und 9 Jahren schnell gefunden – Löschbambinis Augst. Bereits seit Anfang Oktober treffen sich die Kinder gemeinsam mit Ihren Betreuern im zwei Wochen Rhythmus im Feuerwehrhaus Neuhäusel zu gemeinsamen Übungen. Das große Highlight für die Kinder – Feuerwehrauto fahren.

Durch die Betätigung der Kinder in einer Bambinifeuerwehr soll zum einen Freundschaft und Teamfähigkeit gefördert werden, zum anderen aber auch das Interesse an der Feuerwehr geweckt und das richtige Verhalten in Not- und Gefahrensituationen nähergebracht werden.

Neben Brandschutzerziehung, Verkehrserziehung und erste Hilfe Maßnahmen stehen für das kommende Jahr daher auch Spiel, Sport und künstlerisches Gestalten auf dem Ausbildungsplan.

Ab dem kommenden Jahr werden die Übungen der Bambinifeuerwehr in einem eigens gestalteten Raum in den ehemaligen Räumlichkeiten der Augst- Schule Neuhäusel stattfinden. Die erste Übung im Jahr 2020 findet am Mittwoch, 15.01.2020 um 17:00 Uhr statt.

Einsatz: F2 – Garagenbrand

Datum: 9.12.2019

Uhrzeit: 23:24 Uhr

Einsatzort: Eitelborn, Hunselweg

Einsatzstärke: 14

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1, Eitelborn 13/19-1

Es war ein Garagenbrand im Hunselweg gemeldet. Wie sich an der Einsatzstelle herausstellte handelte es sich um einen größeren Holzschuppen, in dem ein Brand ausgebrochen war. Dieser hatte für eine starke Rauchentwicklung gesorgt, konnte jedoch schnell abgelöscht werden.

St. Martin in Eitelborn

Am Wochenende haben wir wieder den Martinszug von der Kirche bis zum Feuer auf dem Kirmesplatz begleitet. Neben dem entzünden und überwachen des Feuers verteilten wir auch wieder die Brezel an die kleinen und etwas größeren Kinder… Die Brezel wurden wie immer von der Ortsgemeinde finanziert und leider zum letzten Mal von der Bäckerei Knopp hergestellt.

1 2 3 4 15