Einsatz: F2 – Heckenbrand

Datum: 12.08.2019

Uhrzeit: 10:52 Uhr

Einsatzort: Neuhäusel

Einsatzstärke: 5

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1

In Neuhäusel war eine Hecke in Brand geraten, die jedoch bereits vor Eintreffen der Feuerwehr von Anwohnern weitgehend gelöscht werden konnte. Nur noch kleinere Glutnester waren abzulöschen, sodass der Einsatz schnell beendet war. Neben den Augst-Feuerwehren war auch das DRK vor Ort.

Einsatz: H2 – Gasaustritt nach Verkehrsunfall

Datum: 21.07.2019

Uhrzeit: 00:17 Uhr

Einsatzort: Kreuzung B261/B49/L127

Einsatzstärke: 8

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1, EItelborn 13/19-1

Bei einem Verkehrsunfall war ein PKW in ein Gas-Verteilerhaus gefahren. Durch die Beschädigungen trat dort unkontrolliert Gas aus. Daher wurde die Unfallstelle bis zum Eingreifen des Gasversorgers weiträumig abgesperrt und nach Abstellen der Gasleitung geräumt. Die umliegenden Straßen waren daher für ca. 1 Stunde gesperrt.

Pressebericht

Einsatz: H1 – Gasaustritt

Datum: 05.07.2019

Uhrzeit: 13:45 Uhr

Einsatzort: Neuhäusel, Tannenweg

Einsatzstärke: 4

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1

Durch eine Beschädigung am Sicherheitsventil einer Gasflasche war Gas ausgetreten. Die Flasche wurde unter Atemschutz ins Freie gebracht und das Gas kontrolliert abgelassen.

Einsatz: F3 – Explosion / Gebäude Vollbrand

Datum: 03.07.2019

Uhrzeit: 3:13 Uhr

Einsatzort: Neuhäusel, Gewerbegebiet

Einsatzstärke: 12

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1, Eitelborn 13/19-1, Schlauchanhänger

Die Halle einer Autolackiererei in Neuhäusel stand beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte schon in Vollbrand. Zuvor hatte es möglicherweise bereits eine Explosion in dem Gebäude gegeben. Die Halle mit darin befindlichen PKWs wurde bei dem Brand zersört, jedoch konnte eine Brandausbreitung auf weitere Gebäude und Fahrzeuge in der unmittelbaren Nähe verhindert werden.

Einsatz: F2 – Kleiner Waldbrand

Datum: 24.04.2019

Uhrzeit: 15:30 Uhr

Einsatzort: Eitelborn, Waldfestplatz

Einsatzstärke:

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1, Eitelborn 13/19-1, Schlauchanhänger

An unserer Grillhütte war eine Böschung mit einer Hecke und sonstigem Gehölz und Laub in Brand geraten. Auch die Hütte wurde leicht beschädigt.

Einsatz: F2 – Gebäudebrand

Datum: 12.04.2019

Uhrzeit: 16:08 Uhr

Einsatzort: Kadenbach Richtung Arzbach

Einsatzstärke: 11

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1, Eitelborn 13/19-1, Schlauchanhänger

An der K105 zwischen Kadenbach und Arzbach war ein Unterstand in Brand geraten. Mit unserem Schlauchanhänger bauten wir eine Wasserversorgung von Kadenbach aus auf. Außerdem wurde die Kreisstraße während der Löscharbeiten voll gesperrt.

Pressebericht

Einsatz: H2 – Türöffnung

Datum: 08.04.2019

Uhrzeit: 10:54 Uhr

Einsatzort: Eitelborn, Unterdorfstraße

Einsatzstärke: 3

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1, Eitelborn 13/19-1

Wir wurden zu einer Türöffnung in Eitelborn alarmiert. Es handelte sich um einen Fehlalarm, da die Bewohnerin unverletzt war und die Tür selbst öffnen konnte. Ein Einsatz war daher nicht mehr erforderlich.

Einsatz: H1 – Tragehilfe für den Rettungsdienst


Datum: 03.03.2019

Uhrzeit: 17:41 Uhr

Einsatzort: Eitelborn

Einsatzstärke: 9

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1, Eitelborn 13/19-1

Wir wurden zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert. Aufgrund der beengten Lage und daher schwierigen Zugangsmöglichkeiten wurde die Feuerwehr Neuhäusel mit entsprechendem technischem Gerät nachalarmiert.

Einsatz: H2 – Bergung aus unwegsamem Gelände

Datum: 27.02.2019

Uhrzeit: 12:28 Uhr

Einsatzort: Eitelborn

Einsatzstärke: 5

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1

Wir wurden zur Unterstützung bei der Bergung einer Person aus unwegsamem Gelände alarmiert. Außerdem im Einsatz waren die Augst-Feuerwehren, Rettungsdienst, DRK und Polizei.

Einsatz: H1 – Ölspur

Datum: 20.01.2019

Uhrzeit: 16:08 Uhr

Einsatzort: Eitelborn, Hunselweg

Einsatzstärke: 4

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1

Über fast die gesamte Länge des Hunselweges befand sich eine Ölspur, teilweise mit größeren Lachen. Diese wurden von uns abgestreut und die Einsatzstelle an eine Fachfirma übergeben. Um bei den frostigen Temperaturen ein Vereisen der Fahrbahn durch das aufgetragene Wasser des Reinigungsfahrzeugs zu verhindern wurde noch ein Mitarbeiter des Bauhofs mit einem Streufahrzeug hinzugezogen, der dem Reinigungsfahrzeug folgte.

1 2 3 4 8