Einsatz: H1 – Ölspur

Datum: 20.01.2019

Uhrzeit: 16:08 Uhr

Einsatzort: Eitelborn, Hunselweg

Einsatzstärke: 4

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1

Über fast die gesamte Länge des Hunselweges befand sich eine Ölspur, teilweise mit größeren Lachen. Diese wurden von uns abgestreut und die Einsatzstelle an eine Fachfirma übergeben. Um bei den frostigen Temperaturen ein Vereisen der Fahrbahn durch das aufgetragene Wasser des Reinigungsfahrzeugs zu verhindern wurde noch ein Mitarbeiter des Bauhofs mit einem Streufahrzeug hinzugezogen, der dem Reinigungsfahrzeug folgte.

Einsatz: H2 – Türöffnung

Datum: 28.12.2018

Uhrzeit: 10:47 Uhr

Einsatzort: Kadenbach, Brunnenstraße

Einsatzstärke:

Eingesetzte Fahrzeuge: —

Wir wurden zu einer Türöffnung nach Kadenbach alarmiert. Ein Einsatz war nicht mehr erforderlich, sodass wir garnicht erst ausrücken mussten.

Einsatz: F3 – Wohnungsbrand

Datum: 09.09.2018

Uhrzeit: 5:13 Uhr

Einsatzort: Eitelborn, Keltenstraße

Einsatzstärke:

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1, Eitelborn 13/19-1

Die Nacht nach unserem Lebendkickerturnier endete bereits früh um 5:13 Uhr. Gemeldet war ein Wohnungsbrand in der Keltenstraße in Eitelborn. Es stellte sich jedoch heraus, dass es sich nur um angebranntes Essen handelte, bei dessen Zubereitung der Wohnungsinhaber scheinbar eingeschlafen war.

Einsatz: F3 – Dachstuhlbrand

Datum: 03.09.2018

Uhrzeit: 6:43 Uhr

Einsatzort: Neuhäusel, Eitelborner Straße

Einsatzstärke: 6

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1

Es war ein Dachstuhlbrand, vermutlich mit Menschenrettung, in Neuhäusel gemeldet. Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass nur ein Mofa im Hof brannte und niemand gefährdet war. Die wenigen Löscharbeiten konnten durch die Feuerwehr Neuhäusel alleine bewältigt werden, sodass wir den EInsatz abbrechen konnten.

Einsatz: F2 – Scheunenbrand

Datum: 24.07.2018

Uhrzeit: 19:39 Uhr

Einsatzort: Eitelborn, Am Stundenstein

Einsatzstärke: 14

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1, Eitelborn 13/19-1, Schlauchanhänger

An einem Unterstand auf dem Gelände einer Baumschule kam es zu einem Brand. Dieser konnte recht schnell gelöscht werden.

Einsatz: H2 – Türöffnung

Datum: 13.07.2018

Uhrzeit: 14:53 Uhr

Einsatzort: Eitelborn, Hinterfeld

Einsatzstärke: 6

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1

Gemeldete Türöffnung im Hinterfeld in Eitelborn. Da die Tür bereits geöffnet war, war kein Einsatz mehr erforderlich.

Einsatz: H2 – Türöffnung

Datum: 31.05.2018

Uhrzeit: 11:27 Uhr

Einsatzort: Eitelborn, Unterdorfstraße

Einsatzstärke: 10

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1, Eitelborn 13/19-1

Während der Absicherung der Fronleichnamsprozession ging die Alarmierung zu einer Türöffnung in der Unterdorfstraße ein. Eine Person war verletzt in der Wohnung und konnte die Tür nicht mehr öffnen. Nachdem der Zugang zur Wohnung hergestellt war wurde die Person vom Rettungsdienst behandelt und in ein Krankenhaus eingeliefert.

Einsatz: H3 – Baugerät droht umzustürzen

Datum: 25.05.2018

Uhrzeit: 11:27 Uhr

Einsatzort: Eitelborn, Struthweg

Einsatzstärke: 8

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1, Eitelborn 13/19-1

Ein Stapler war beim Abladen eines LKW nach vorne gekippt, wobei der Fahrer aus dem Stapler geschleudert und verletzt wurde. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert. Wir sperrten den Bereich um den Stapler ab und sicherten ihn vor erneutem Kippen. Neben Rettungsdienst und DRK waren auch die Feuerwehren der Augst sowie Montabaur und Nentershausen alarmiert, letztlich jedoch nicht mehr alle erforderlich.

Einsatz: F2 – Brennender Ölofen

Datum: 22.01.2018

Uhrzeit: 18:05 Uhr

Einsatzort: Eitelborn, Oberdorfstraße

Einsatzstärke: 11

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 13/41-1, Eitelborn 13/19-1

Wir wurden wegen einem brennenden Ölofen alarmiert. Es stellte sich jedoch heraus, dass es sich nur um eine Fehlfunktion des Geräts handelte, wodurch es zu einer Hitze- und Rauchentwicklung kam. Ein Feuer außerhalb des Ofens war aber nicht ausgebrochen. Wir stellten die Ölzufuhr ab und ließen das Restöl kontrolliert verbrennen. Nach dem Durchlüften der Wohnung konnte die Einsatzstelle verlassen werden. Außer uns war noch die Feuerwehr Neuhäusel und das DRK Augst im Einsatz, beide wurden jedoch letztlich nicht mehr benötigt.

1 2 3 6