Wandertour in der Südpfalz

Am vergangenen Wochenende, 13. bis 16. Juni, fand wieder unsere Wandertour statt. Dieses Mal war unser Ziel das Hotel „St. Germanshof“ in der Südpfalz.

Am Donnerstagmorgen führte uns die Fahrt zunächst nach Nothweiler, von wo aus wir nach einem Frühstück am Wanderparkplatz zu einer Wanderung ins Deutsch/Französische Grenzgebiet aufbrachen. Wir erwanderten über ca. 12 km die vier Burgen Wegelnburg, Hohenbourg, Loewenstein und Fleckenstein. Nach einer Rast unterhalb der Burg Fleckenstein ging es über den Gimbelhof zurück nach Nothweiler. Von dort fuhren wir dann schließlich in unser schön gelegenes Hotel.

Freitags stand vormittags zunächst das französische Städtchen Wissembourg auf dem Programm. Bei einem Bummel durch die Altstadt besuchten wir unter anderem die Stadtmauer, Parkanlagen und die Kirche „Saint-Pierre et Saint-Paul“. Um die Mittagszeit ging es dann weiter nach Wörth am Rhein, wo wir am Nachmittag die Gelegenheit hatten bei einer Werksbesichtigung im Mercedes-Benz LKW-Werk einen Blick hinter die Kulissen werfen zu können. Es wurde der komplette Weg von den ersten Blechteilen bis zum fertigen LKW gezeigt.

Am Sonntag fuhren wir nach dem Frühstück nach Dahn und machten uns von dort aus auf den Weg den „Dahner Felsenpfad“ zu erwandern. Dieser führt auf weiten Teilen über schmale Pfade an Felsen vorbei und bietet immer wieder tolle Ausblicke. Nach einer Rast an einer Hütte des Pfälzerwaldvereins gelangten wir nach rund 12 km wieder zum Ausgangspunkt. Am Abend erwartete uns ein besonderer Leckerbissen: Im Hotel wurde ein Wildschwein am Spieß zubereitet.

Am letzten Tag unserer Tour, Sonntag, besuchten wir vormittags noch das „Fort de Schoenenburg“, eine Bunkeranlage der Maginot-Linie aus dem 2. Weltkrieg. Auf dem über 2 km langen unterirdischen Rundgang konnten neben den Versorgungsanlagen wie Küchen und Vorratsräume auch die Mannschaftsräume und die Gefechtsstände besichtigt werden. Am Nachmittag waren wir schließlich wieder zurück in Eitelborn, wo uns abends im „Nassauer Hof“ zum Abschluss leckere Haxen serviert wurden.