Werde das Fun-Team 2017!

Die Feuerwehr Eitelborn lädt ein zum Sommerfest am 1. und 2. Juli an der Grillhütte im Erlenweg. Am Samstag, 1. Juli, freuen wir uns ab 14 Uhr auf einen schönen Nachmittag, ab 15 Uhr findet ein Spieleturnier mit kleinen Geschicklichkeitsspielen statt. Teilnehmen kann daran jeder ab 16 Jahren in Dreier-Teams, aber auch interessierte Einzelspieler können sich gerne melden. Wir werden sicher eine Lösung finden. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Voranmeldung der Teams bis 25. Juni bei:

Tim Betz, Helfensteinstraße 34,
oder per Mail an Fun-Team@ffw-eitelborn.de.

Für spät entschlossene besteht aber auch noch die Möglichkeit sich vor Ort bis spätestens 14:30 Uhr anzumelden. Von allen Teams erheben wir ein Startgeld in Höhe von 6 €. Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!

Am Samstagabend feiern wir ab ca. 19 Uhr eine Sommerparty mit DJ und Cocktailbar.

Sonntags laden wir ab 11 Uhr ein zum Frühschoppen, um die Mittagszeit bieten wir unseren traditionellen Erbseneintopf an. Außerdem gibt es nachmittags Kaffee und Kuchen. Den ganzen Tag über kann sich zudem über Aktivitäten der Feuerwehr und Jugendfeuerwehr informiert werden.

Wir würden uns freuen Sie als Gäste begrüßen zu können und hoffen auf eine rege Teilnahme am Turnier!

Neuer Jugendwart im Amt

Seit dieser Woche ist Christoph Müller der neue Jugendwart unserer Jugendfeuerwehr. Er wurde von den Jugendlichen einstimming gewählt und von der Mannschaft bestätigt und löst Gilbert Knopp ab. Wir bedanken uns bei Gilbert Knopp für die langjährige gute Arbeit in der Jugendfeuerwehr, er war seit der Gründung im Jahr 1996 Jugendwart und freuen uns genauso auf eine gute Zusammenarbeit mit Christoph Müller in der Zukunft. Das übrige Team der Jugendfeuerwehr bleibt unverändert bestehen.

Einsatz: F3 – Gebäudebrand mit Menschenrettung

Datum: 16.06.2017

Uhrzeit: 18:22 Uhr

Einsatzort: Eitelborn, Unterdorfstraße

Einsatzstärke: 16

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 47, Eitelborn 19

Es war ein Gebäudebrand mit Menschenrettung in der Unterdorfstraße gemeldet. Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass nur die Außenfassade des Gebäudes brannte, außerdem waren keine Personen in Gefahr. Es waren die Feuerwehren der Augst sowie aus Montabaur und das DRK, der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz.

Leistungsspange erfolgreich abgelegt

Diesen Sonntag legte eine gemeinsame Gruppe mit Jugendlichen aus Eitelborn, Neuhäusel/Simmern, Heiligenroth und Heilberscheid in Wirges erfolgreich die Prüfung der Leistungsspange ab. Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung die in der Jugendfeuerwehr erreicht werden kann. Sie besteht aus insgesamt 5 Aufgaben, außerdem wird der Gesamteindruck bewertet. Beim 1500 Meter Staffellauf darf eine Maximalzeit nicht überschritten werden und beim Kugelstoßen ist eine Mindestweite erforderlich. Zudem müssen bei der Schnelligkeitsübung 8 Schläuche auf Zeit ausgerollt und aneinander gekuppelt werden und es muss ein Löschangriff nach FwDv3 aufgebaut werden. Zum Schluss mussten schließlich noch Fragen beantwortet werden.

Herzlichen Glückwunsch an die ganze Mannschaft!

Übung am Schützenhaus

Vergangenen Freitag führten wir eine Übung am und im Schützenhaus auf dem Nörrberg durch. Mit unserer Tragkraftspritze und Saugschläuchen wurde aus der für solche Notfälle eigens angelegten Zisterne Wasser gepumpt und ein Löschangriff aufgebaut. Nacheinander gingen zwei Trupps unter Atemschutz in das Gebäude vor und suchten nach zwei noch vermissten Kindern. Diese konnten schließlich entdeckt und ins Freie transportiert werden. Parallel dazu führte ein zweiter Trupp einen Außenangriff durch und ein dritter kümmerte sich um das Abkühlen eines unmittelbar an das Schützenhaus angrenzenden Gastanks.

Einsatz: F1 – Unklarer Feuerschein

Datum: 16.05.2017

Uhrzeit: 00:07 Uhr

Einsatzort: Eitelborn, Triftstr. Richtung Neuhäusel / Augstschule

Einsatzstärke: 7

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 47, Eitelborn 19

Es wurde ein unklarer Feuerschein unterhalb der Augstschule gemeldet. Vor Ort war jedoch kein Brand mehr feststellbar und ein weiterer Einsatz daher nicht erforderlich.

Erfolgreiche Lehrgangsteilnahmen

In den vergangenen Wochen haben einige Kameraden aus unserer Feuerwehr erfolgreich an verschiedenen Lehrgängen teilgenommen. Lukas Schattner und Patrick Gerharz beendeten in Rennerod ihre Ausbildung zum Truppführer. Unmittelbar im Anschluss daran machte Lukas Schattner den nächsten Schritt mit dem Gruppenführer-Lehrgang an der Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz (LFKS) in Koblenz. Damit kann er sein Amt als stellvertretender Wehrführer, dass er bisher nur kommissarisch inne hatte, nun auch offiziell ausführen. Vergangenes Wochenende schließlich besuchten Tim Betz und Patrick Gerharz den Lehrgang „Schulklassenbetreuer“, ebenfalls an der LFKS, wo sie als Brandschutzerzieher ausgebildet wurden.

Einsatz: H1 – Tragehilfe

Datum: 26.04.2017

Uhrzeit: 12:53 Uhr

Einsatzort: B49, Fahrtrichtung Koblenz

Einsatzstärke: 6

Eingesetzte Fahrzeuge: Eitelborn 47

Wir wurden zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert, da eine Person mit dem Fahrrad gestürzt war. Während der Arbeiten war an der B49 eine Fahrspur in Richtung Koblenz gesperrt.

Netzleitstelle besichtigt

Vergangen Freitag machten wir uns im Rahmen unserer Übung auf den Weg nach Koblenz um dort die Netzleitstelle für das Stromnetz der Energienetze Mittelrhein zu besichtigen. Zunächst erhielten wir einen Überblick über die eigentliche Leitstelle mit einer fachkundigen Erklärung der Möglichkeiten und Funktionen. Dabei wurde insbesondere auch auf Besonderheiten, Gefahren und sonstiges Wissenswertes in Bezug auf Feuerwehreinsätze mit Strom eingegangen. Anschließend wurden wir noch in das Schalthaus geführt, wo wir an Übungsanlagen auch einmal selbst einige Schalter betätigen konnten. Insgesamt war der Abend eine sehr interessante und sicher nicht alltägliche Veranstaltung.

Umwelttag

Auch in diesem Jahr beteiligten sich wieder einige Freiwillige aus Jugendfeuerwehr und Feuerwehr am Umwelttag der Ortsgemeinde. Vom Friedhof aus machten wir uns mit drei Gruppen auf den Weg um rund um unseren Ort den Müll einzusammeln, der im vergangenen Jahr dort hinterlassen wurde. Nach getaner Arbeit trafen wir uns um die Mittagszeit wieder zusammen mit den anderen Helfern am Pfadfinderheim auf dem Nörrberg um uns bei Eintopf und Würstchen zu stärken.

1 2 3 8